Schulprojekte

weitere Schulprojekte siehe unter : www.landesmusikschule-ottnang.at

Ott(n)nango Ensemble 2012

ein buntes Ensemble der LMS Ottnang vertreten auf der Jubiläums CD des Landesmusikschulwerkes

Mitwirkende des Ensembles sind:

Mayrhuber Lucia (Flöte), Neuwirth Julia (Violine), Lanz Verena (Saxofon), Dominik Hiptmair (Klavier), Thomas Milacher (Kontrabass), Andreas Peer (Cajon) Guntram Zauner (Gitarre, Arrangement und Leitung)

Hörbeispiele:

Coco Nelegatti: Enanin

Coco Nelegatti: Milonga del Serafin

Ein paar Foto-Impressionen zum 17. Februar 2012

andrea 379 371

Bakip Ried im Innkreis und die Landesmusikschule Ottnang a. H. erspielen 10.500 € für ein Schulprojekt in Afrika.

BAK 0026

Unter der organisatorischen Leitung der 3a Klasse der BAKIP Ried und der musikalischen Federführung durch die Landesmusikschule Ottnang am Hausruck gelang mit dem Bewegungstheater "König der Löwen" ein Riesenerfolg. An den zwei Spielorten Ried und Ottnang am Hausruck wurden ca. 2000 Zuhörer von einer professionellen König der Löwen Darstellung überrascht. Gemeinsam mit der Landesmusikschule Ottnang, Ampflwang  und Frankenburg waren ca. 85 Musiker und 30 Schauspielerinnen und Tänzerinnen zu bewundern. In einem neuen künstlerischen Konzept wurde die Geschichte des kleinen und großen Simba für Kinder und kritische Erwachsene als Bewegungstheater mit Sprecher und Original-Musik aufgeführt. Das Echo der Zuhörer war voller Begeisterung und Überraschung. Die 3a Klasse der Bakip Ried und ihre Gäste aus den Landesmusikschulen haben eindrucksvoll unter Beweis gestellt, welch großes künstlerisches Potential in den Schülerinnen steckt und unterstreicht damit eindrucksvoll den Stellenwert der Musikschulen als musikalisches Kompetenzzentrum und den kreativen Schwerpunkt an Bioldungsanstalten für Kindergartenpädagogik. Eine ganz besondere Freude ist es, dass die Schülerinnen aller Schulen die Gesamteinnahmen an "Sababu" einem Schulprojekt aus Burkina Faso zur Verfügung stellen. Vollkommen überrascht und dankbar zeigte sich der Initiator des Projektes, Mamadou Diabate bei der Übergabe der 10.500 € bei einem Congarilla-Konzert in Attnang-Pucheim. Mit dem Gefühl, ca. 150 Kindern ein ganzes Jahr lang Unterricht, warme Mahlzeiten und vieles mehr finanziert zu haben, haben sich die SchülerInnen der Bakip und die Musikschüler aus Ottnang, Ampflwang und Frankenburg die Ferien mehr als redlich verdient.

Impressionen:

SDC10937 SDC10924 SDC10895

Bewegungstheater zu König der Löwen

Die Geschichte des Simba wird von SchülerInnen der BAKIP Ried in eine neue Präsentationsform gegossen. Die Originalmusik kommt von einem Projektorchester der Landesmusikschulen Ottnang a.H., Ampflwang i.H. und Frankenburg. Chor und Solisten werden von der BAKIP Ried und den Landesmusikschulen gestellt. 

Gäste werden sein:

Robert Traxler als Sprecher
Pepi Ohrhallinger als großer Simba
Klemens Rückart als Moufasa
Christopher Kopecny als Tenor-Solist
u.a.

Aufführungen:

1. Juli 2011, 17 und 20 Uhr Jahnturnhalle Ried im Innkreis
2. Juli 2011, 17 und 20 Uhr ÖTB-Turnhalle Ottnang am Hausruck

LMSW logo schwarz

Probenleitungen: Josef Scherhammer, Guntram Zauner
Dirigent: Radner Christian

Bundesjugendsingenklein

Landesjugendsingen 2010

2010 Urkunde LJS

BAKIP Ried beim Bundesjugendsingen in Salzburg!
Der Chor der BAKIP Ried hat unter der Leitung von Mag. Guntram Zauner beim Landesjugendsingen ein „ausgezeichnet“ ersungen. 114 Chöre aus ganz OÖ nahmen daran teil. Beim gestrigen, abschließenden Festakt im Atrium von Bad Schallerbach, wo nur ausgewählte Chöre vertreten waren, wurde dann die hocherfreuliche Entscheidung von der Jury bekannt gegeben: Die BAKIP Ried nimmt als einer von nur fünf (!) oö Chören am Bundesjugendsingen im Salzburger Festspielhaus teil! 

Landesrätin Doris Hummer und Präsident Enzenhofer überreichten die Auszeichnung an Chorleiter Guntram Zauner. Herzliche Gratulation zu dieser ausgezeichneten Leistung

Obwohl Chorgesang in der BAKIP Ried nicht existiert, meldeten sich ca. 20 freiwillige Schülerinnen, Freizeit und andere Unterrichtsstunden zu opfern, um im Jahr der Musik, die Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik beim Landesjugendsingen Oberösterreichs zu vertreten. Am 29. April boten sie folgendes Programm:

Banchieri: Contrapuunto bestiale alla mente
Volkslied: Wann du durchgehst durchs Tal (mit Bearbeitung von Sven Birch)
J. Brahms: Heimliche Liebe (Pflichtlied)
Comedian Harmonists: Lass mich dein Badewasser schlürfen
Dt. Volkslied: In einem kühlen Grunde

IMG 3754

Neues Kindermusical der BAKIP Ried!

schriftzug farbe3

Gelungene Uraufführung des neuen Kindermusicals!

Unter der Gesamtleitung von Guntram Zauner wurde der neue Wurf der BAKIP beim Spiegelfest "15-Jahre Spiegel" am 14. Juni vor insgesamt 1000 Kindern, mit großem Erfolg uraufgeführt.

Die 2B Klasse der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik (Schuljahr 08/09) erarbeitete im Musikunterricht ihr eigenes Kindermusical. Nach der Textvorlage von Karin Werner, ebenfalls 2B, wurde von der gesamten Klasse eine hörens- und sehenswerte Produktion gestaltet.

nächsten Termine: 

24. November ELKI Ried im Innkreis
13, 14, 15,16, 17 Uhr
26. November Musikschule Ried im Innkreis
9, 10 Uhr

Foto-Impressionen aus Zell an der Pram

mitei4 000 mitei3 000 mitei1

Bilderbuch und Hörspiel-CD "Komm kleine Waldmaus"

Waldmaus Titel

Im Schuljahr 2005/06 wurde im Musikunterricht nach einer Textvorlagevon Pirkko Lisa Surojegin ein Kindermusial für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren entwickelt und an der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik Ried im Innkreis aufgeführt. Die Geschichte und die Musik fand so großen Anklang, dass es in den kommend zwei Schuljahren ca. 160 mal aufgeführt und als Fotobilderbuch mit Hörspiel-CD publiziert wurde. Restbücher sind noch erhältlich!

Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik
Gartenstrasse 1
4910 Ried im Innkreis

Fotos von Aufführungen in Kindergärten:

Bakip026 Bakip025 Bakip009

 

Präsentation zum Bilderbuch

Kritik zum Buch
Renommierte Schriftsteller und Komponisten beteuern uns immer wieder, wie schwierig es ist, für Kinder zu schreiben und zu komponieren. Ihr hochengagierten Pädagogen und hochmotivierten jungen Leute habt – und das beweisen eure erfolgreichen Aufführungen – einen Weg gefunden, Musiktheater zu machen.Herzliche Gratulation dazu und die besten Wünsche für eure weitere „Pfadfinderei“.  So viel Kreativitäts-Potenzial bei den ausbildenden LehrerInnen und angehenden KindergärtnerInnen macht große Freude!
MMag. Wolfgang Guttmann
O.Univ.Prof. an der Universität Mozarteum in Salzburg

Winterreise in Bild und Ton

gefrornetropfenfallen

"gefrorne Tropfen fallen"

 

Im fächerübergreifenden Unterricht  der 4.a Klasse (Schuljahr 06/07; ME/ Mag. Zauner; BE/ Mag. Radlwimmer) entwickelte sich die Idee, aus dem musikalischen und bildnerischen „Stoff“ der Romantik ein längerfristiges Projekt zu erarbeiten und dieses abschließend der Öffentlichkeit zu präsentieren. 

Franz Schuberts Liederzyklus „Die Winterreise“ wird aufgrund des inhaltlichen, „akustischen und visuellen Reichtums“ zum geeigneten Thema.Kunst- und musikhistorische Analysen, Filme, eine Konzertprobe, ein Konzert sowie Gespräche mit den Musikern vertiefen die Thematik.Nun versucht jede Schülerin über einen Zeitraum von mehreren Monaten ihren ganz persönlichen „aktuellen“ Zugang in bildnerische Ausdrucksformen umzusetzen. Es entstehen Grafiken, Malereien, Fotozyklen, Plastiken, Installationen und ein Film.Die meisten Werke beziehen sich auf jeweils ein Lied bzw. auf einen Ausschnitt davon. Das Projekt endet am 03.02.08 mit Franz Schuberts „Winterreise“, vorgetragen von Tenor S. A. Rankl mit dem Gitarren Duo Hasard und der anschließenden Vernissage „Winterreise aktuell“.  Zur „Winterreise“

Zwischen zwei jungen Menschen zerbricht eine aufkeimende Beziehung. Er, ein Wandergesell, verlässt enttäuscht das Städtchen seiner Liebe, fortgejagt und erstarrt in unterdrückten Emotionen. Der Winter bricht herein. Immer wieder träumt er sich in die verlorene Vergangenheit hinein, heiße Sehnsucht flammt auf und erstirbt wieder in der klirrenden Kälte seiner Realität. Resigniert lässt er sich in die Irre führen und findet schließlich ermattet einen Schlupfwinkel. Doch das gequälte Herz kommt nicht zur Ruhe: wieder suchen ihn verlockende Träume heim, Todessehnsucht kommt auf. Schon verfolgt ihn eine Krähe, die den nahen Tod wittert, und seine letzte Hoffnung fällt mit einem welken Blatt zu Boden. Nachts durchquert er ein schlafendes Dorf und erkennt sich endgültig als ein Ausgestoßener. Nach einem stürmischen Morgen geleitet ihn ein Wegweiser zu einem Friedhof. Doch seine Sehnsucht wird nicht gestillt, er kann noch nicht sterben. Mit einem neuen trotzigen Aufbegehren zieht er weiter - und trifft schließlich in einem alten Leiermann seinen musikalischen Weggefährten für seine letzten Schritte.

Hörbeispiele - Duo Hasard und Stefan-Alexander Rankl (Tenor): auf www.duo-hasard.at

BAKIP´s VOICE

Acoustic Pop - CD

Schoberleitner Dolores

IMG00017

BreuerMichaela

P9214219

Die Idee:

Die Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik – eine Fundgrube für gute Stimmen, Musikalität, künstlerische Offenheit und außerschulisches Engagement. Es ist eine spannende Aufgabe zu erahnen, welch unterschiedliche Stimmen in den Klassen versteckt sind, die warten geweckt, gefunden oder einfach gehört zu werden. Die ausgewählten Stimmen durchliefen kein Casting, keinen Wettbewerb, sie blitzten irgendwo im Schulalltag heraus, durch Begeisterung, Persönlichkeit und einfach durch die unübersehbare Freude am Singen. Es bedarf aber Mut und äußerste Professionalität sich von den gewöhnten Klangerfahrungen der Pophits zu verabschieden und ja zu sagen zu einer sparsamen „Unplugged“ Gitarrebegleitung. Zentrum ist die Stimme in ihrer Unterschiedlichkeit und Unverwechselbarkeit.

Viele Hits der Popkultur strahlen durch Computer- und Synthesizerklänge  und der Zuhörer kämpft mit den Effekten auf der Suche nach der echten Stimme des Künstlers. Acoustic-Pop ist eine ehrliche  Antwort auf die computergelenkte Studiotechnik der Popschiene, bei der die Stimmen unverfälscht nur durch zwei Akustikgitarren begleitet werden. Ohne elektronische Hilfsmittel, wird die Stimme zum Mittelpunkt. Sie alleine wird nach vorne geschickt, kann sich nicht verstecken und strahlt mit nur zwölf Gitarrensaiten im Hintergrund. Die Songs wurden ohne Overtakes eingespielt, begleitet wurde mit einer oder zwei Gitarren ohne fixiertem Arrangement. Es wurden keine Effekte eingespielt kein Drumcomputer verwendet und keine anderen Instrumente über die Spuren gelegt (außer einem einzigen Beckenschlag – Nr. 14 – Kompliment an Andreas!) Acoustic Pop ist das „Unplugged-Wagnis“ vor dem viele Stars der Musikszene einen weiten Bogen machen. Ein Konzert auf einer Bühne ohne Strom. Die Besonderheit der Acoustic-Pop-Hits liegt  in den unverfälschten Stimmen und der spontanen ungekünstelten Gitarrebegleitung.

Einladung CD Prasentation 000

SGE Grosz StadtausstellungsGmbH